Garten S., Zürichsee

Reflektierte Gartenkultur

Der elegante Garten am See ist Reflektion und Reflexion seiner Umgebung. Die starken Bilder der umgebenden Natur übersetzt der Entwurf in bildhafte Gartenkultur. Ein Gesamtkonzept lenkt die langfristige Entwicklung des parkartigen Gartens mit seinen wertvollen alten Gehölzen.

Garten S., Zürichsee

Bauherrschaft:

Privat

 

Projektierung: 1998

Realisierung: In Etappen, 1998-2006

Bearbeitungsfläche: 3'000 m²

Fachplaner: WRG Architekten AG, Zürich

Verborgenes Gartenjuwel

Ein Schilfgürtel schützt den direkt am Zürichsee gelegenen Garten mit dem alten Baumbestand vor Einblicken. Doch auch im Garten selbst ist Wasser präsentes Thema. Im Eingangshof wird es zum ruhigen Spiegel unter Platanen: Im Schutz hoher Buchshecken liegt ein langes, bodenebenes Wasserbecken als stiller, erster Gruss vom See.

 

Wohnliche Weite

Hinter dem Haus sorgt die prägnante, reliefartige Terrassierung der Rasenfläche für Weite, öffnet sich dem See und kontrastiert kunstvoll mit der umliegenden, natürlichen Landschaft. In der Rasenfläche liegen geschützte Kammern. Ein Oval, vom Rasen mit Stahlbändern abgegrenzter Kiesplatz, der durch gezielte Bambuspflanzungen räumliche Qualität erhält. Direkt ans Haus grenzt die grosszügige Sandsteinterrasse. Durch die sanft abfallenden Treppenstufen scheint sie sich weit in den Garten zu ziehen. Davor setzen Zwiebelpflanzen und Blütenstauden farbige, jahreszeitliche Akzente in das üppige Grün des Gartens. Die Exotik alter Parks evoziert ein einzelner, prachtvoller Blauglockenbaum vor hohem Bambus.

 

Vollständiger Text

A-Ha-Erlebnis am Wasser

An der Grenze von Land zu Wasser und privatem zu Grund zum See scheint das assymetrische, von einem Holzdeck umfasste Schwimmbecken in den See zu ragen. Das Wasser des Beckens läuft über die Ränder, die nahtlosen Übergänge und Reflektionen verwischen die Grenze zwischen Garten und Seelandschaft. Wie beim A-Ha, dem gestalterischen Kunstgriff des Landschaftsgartens, entsteht die Illusion grenzenloser Weite.


Weniger Text